Datum: 1. Februar 2018 
Alarmzeit: 17:02 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 38 Minuten 
Art: Wohnungsbrand  
Einsatzort: KR-Fischeln, Bruderschaftsweg 
Fahrzeuge: HLF 7-1 , LF 7-1 , MTF 7-2  
Weitere Kräfte: Löschgruppe BF Feuerwache 2 , Löschzug BF Feuerwache 1 , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Krefeld (ots) – Um 17:01 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand auf dem Bruderschaftsweg gerufen. Es handelte sich um ein 2 ½ geschossiges Reihenmittelhaus. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller und dem oberen Geschoß festgestellt werden. Laut Anrufer wurde angegeben, dass sich noch Personen im Objekt befinden sollten, darunter schreiende Kinder. Es wurden sofort 2 Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung eingesetzt. Ein weiterer Trupp wurde zur Brandbekämpfung im Keller des Gebäudes eingesetzt.

Geistesgegenwärtig wurden vor Eintreffen der Feuerwehr durch die Bewohner die beiden Enkelkinder bei Nachbarn in Obhut gegeben. Ein Löschversuch durch den Eigentümer brachte nicht den erwünschten Erfolg. Das Kellerfeuer konnte schnell in die Gewalt der Feuerwehr gebracht werden. Die beiden Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation dem Rettungsdienst übergeben. Eine Person wurde in die Uni Klinik Düsseldorf, zur Behandlung in einer Druckkammer, transportiert. Das Gebäude musste durch die starke Rauchentwicklung mittels Überdruckbelüftung rauchfrei gesetzt werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.