Datum: 17. August 2015 
Alarmzeit: 21:00 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Art: Brand Gewerbebetrieb A2  


Einsatzbericht:

Zusammenfassung: Großbrand einer Halle

 

Beschreibung:

Ein Anwohner der Hafelsstraße stellte gegen 21:00 Uhr fest, dass eine Halle in der Nähe seines Grundstücks brannte. Er verständigte umgehend die Feuerwehr. Die brennende Halle gehörte zu einer Gaststätte. In der Halle waren unter anderem altes Mobiliar sowie Elektrogeräte der Gaststätte gelagert.

Das Fischelner Löschfahrzeug 8/6 wurde im nördlichen und das Löschgruppenfahrzeug 20/16-TS im südlichen Teil des Grundstücks mit mehreren PA-Trupps und C-Rohren zur Brandbekämpfung eingesetzt. Gleichzeitig wurde mit der Drehleiter der Feuerwache 1 eine Riegelstellung zu der angrenzenden Gaststätte (und deren Anbau mit Kegelbahnen) aufgebaut. Zusätzlich wurde ein Hydroschild an der Gebäudewand aufgestellt, mit dessen Wassernebel ebenfalls eine Brandausweitung verhindert werden konnte.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden um den Brandort herum weiträumig einige Straßen für den Verkehr gesperrt. Sowohl die Halle als auch ein angrenzender Schuppen brannten komplett ab. Anwohner wurden gebeten, bis zum Ende der Löscharbeiten kurz vor Mitternacht Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. In der Anfangsphase kam es jedoch aufgrund der baulichen Gegebenheiten des Hydrantennetzes zu Problemen bei der Löschwasserversorgung.

Während den Löscharbeiten wurden die verwaisten Wachen der Berufsfeuerwehr durch die anderen Freiwilligen Feuerwehren besetzt.