Datum: 29. Juli 2012 um 8:50
Alarmierungsart: DME


Einsatzbericht:

Zusammenfassung: Rohrbruch im Technikraum

 

Beschreibung:

Beim Eintreffen des LZ Fischeln stand der komplette Keller ca. 40 cm unter Wasser und es war bereits durch das technische Personal des Schwimmbades ermittelt worden, dass der Inhalt des Schwimmbeckens durch ein gebrochenes Rohr in den Keller lief. Mittels mehrerer Pumpen gelang es, mehr Wasser aus dem Keller zu fördern (ca. 3500 l pro Minute) als aus dem Becken nachlief. Der Keller wurde trockengelegt, so dass die Schadensstelle, die ca. 50 cm unter Flur lag, durch unseren Angriffstrupp erreicht werden konnte. Das defekte Rohr wurde entfernt. Zwischenzeitlich hatten wir bei einem Fischelner Landmaschinenhandel einen passenden Wasserschieber besorgt, den wir an der Schadensstelle einbauen konnten, so dass der Wasseraustritt gestoppt wurde.

Durch diese erfolgreiche Maßnahme wurden viel Arbeit und erhebliche Kosten vermieden, weil beim Misslingen dieses Versuchs das komplette Schwimmbecken hätte leergepumpt werden müssen.