Datum: 24. Juli 2021 um 22:59
Alarmierungsart: Funk
Dauer: 42 Minuten
Einsatzart: Tier in Notlage 
Einsatzort: KR-Oppum, Lohbruchweg
Fahrzeuge: HLF 7-1 


Einsatzbericht:

Während des Gassigehens auf einem Feldweg, rannte der kleine Hund “Leo” plötzlich in ein Waldstück und war nicht mehr aufzufinden. Aufgrund der Abgelegenheit und Dunkelheit mit fast Null-Sicht, trauten sich die Besitzer nicht alleine nach ihm zu suchen und baten die Feuerwehr um Hilfe. Da wir vom vorherigen Einsatz noch unterwegs waren, alarmierte die Leitstelle unser HLF zur Unterstützung. Vor Ort gingen wir mit dem Besitzer und der Hilfe von vielen Taschenlampen und einer GPS-App auf die Suche. Aufgrund des sehr dichten Bewuchses des Waldstücks, gestaltete sich diese aber durchaus schwierig. Etwa 100 Meter vom Weg entfernt konnten wir den kleinen Streuner finden. Er hatte sich in Dornenbüschen verfangen und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Wir entfernten das Gestrüpp und konnten Leo seinen glücklichen Besitzern übergeben.