Datum: 29. Juni 2015 um 21:31
Alarmierungsart: DME


Einsatzbericht:

Zusammenfassung: Brand in Wohnhaus

 

Beschreibung:

In einem Zimmer eines Einfamilienhauses war ein Brand ausgebrochen. Das Löschgruppenfahrzeug 8/6  des Löschzuges Fischeln sowie das Notarzteinsatzfahrzeug trafen als erstes an der Einsatzstelle ein. Auf der Straße lag eine verletzte Person, aus dem Haus quoll aus allen Fenstern des Obergeschosses dichter, schwarzer Qualm. Sofort wurde ein Löschangriff unter schwerem Atemschutz eingeleitet und die verletzten Personen betreut und vom Rettungsdienst behandelt. Mit einem C-Rohr kämpften sich die Trupps des Löschzuges Fischeln in den Brandraum im ersten Obergeschoss vor. Von außen wurde derweil die Drehleiter der Berufsfeuerwehr in Stellung gebracht und damit ein Wenderohr zur Brandbekämpfung vorbereitet, um ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbarhaus zu verhindern. Der Brand konnte schließlich unter Kontrolle gebracht werden, das Haus wurde jedoch schwer beschädigt.

Insgesamt wurden bei dem Brand vier Personen vom Rettungsdienst behandelt, zwei Bewohner mussten anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden.

Während des Einsatzes wurden die beiden Wachen der Berufsfeuerwehr durch Kräfte der anderen Krefelder Freiwilligen Feuerwehren besetzt.