Externes Einsatzmittel: Polizei

Wohnungsbrand

Anwohner eines Mehrfamilienhauses auf der Tannenstraße vernahmen Brandgeruch und alarmierten die Feuerwehr. Die zuerst eingetroffene Berufsfeuerwehr erkundete das Gebäude, konnte aber keinen Brandgeruch und keine mögliche Ursache feststellen. Wir konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.

Wohnungsbrand

Im Hausflur eines Mehrfamilienhaus brannte ein Kinderwagen und Sperrmüll. Ein Trupp der Berufsfeuerwehr ging zur Brandbekämpfung vor. Durch die starke Rauchentwicklung des brennenden Kunststoffs, war den Bewohnern zunächst der Fluchtweg versperrt. Drei von ihnen wurden daher über die Drehleiter gerettet und eine Person im Nachgang mittels Fluchthaube durch den Treppenraum. Alle betroffenen wurden vorsichtshalber durch..

Weiterlesen

PKW-Brand

Auf dem Parkplatz der Endhaltestelle “Grundend” war ein PKW in Brand geraten. Da sich laut ersten Meldungen noch eine Person in dem Fahrzeug befinden sollte, alarmierte die Berufsfeuerwehr ihren Rüstzug um sofort schweres, technisches Gerät zur Verfügung zu haben. Zum Glück bestätigte sich die Meldung nicht. Der Löschzug Fischeln führte den Löschangriff zunächst mit Wasser..

Weiterlesen

Wohnungsbrand

Nur knapp 5 Stunden nach dem letzten Einsatz wurden wir am Morgen erneut zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Vor Ort konnte jedoch kein Feuer oder andere Schadensmerkmale festgestellt werden, weshalb der Einsatz zügig beendet werden konnte.

Sturmeinsatz klein

Wir wurden am Vormittag durch die Polizei angefordert, da auf dem Dach eines 2-geschossigem Wohnhauses lose Dachziegel und Bleche gesichtet worden sind. Aufgrund der Höhe forderten wir über die Leitstelle eine Drehleiter nach. Während die Drehleiter in Stellung gebracht wurde, um die Lage auf dem Dach zu begutachten, sperrten wir gemeinsam mit der Polizei die..

Weiterlesen