Fahrzeug: Einsatzabbruch auf der Anfahrt

Wohnungsbrand

Am Abend wurde ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Ersteintreffende Kräfte der Feuerwache 1 konnten brennende Gartenabfälle festellen, weshalb wir die Alarmfahrt abbrechen konnten.

Wohnungsbrand

Wir wurden zu einem Wohnungsbrand in die Innenstadt alarmiert. Wir konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen, da die ersteintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr einen Kleinbrand feststellten und uns nicht mehr benötigten.

Rauchentwicklung Wohnhaus

Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Erdgeschoss. Die ersteintreffende Feuerwache 1 konnte angebranntes Essen feststellen. Die Wohnung wurde belüftet und an die Eigentümer übergeben. Die Feuerwache 2, sowie der Löschzug Fischeln konnten die Alarmfahrt abbrechen.

Wohnungsbrand

Wir wurden am Sonntagmorgen zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Die ersteintreffende Feuerwache 1, welche lediglich einen Anfahrtsweg von 400 Metern hatte, konnte bereits vor unserem Ausrücken Erkundungsmaßnahmen einleiten. Nach kurzer Zeit konnte unser zwischenzeitlich ausgerücktes HLF die Alarmfahrt abbrechen, da vor Ort keine Schadensmerkmale festgestellt werden konnten.

Flächenbrand klein

Gemeinsam mit dem HLF 1-2 wurden wir zu einem Brandeinsatz im Garten eines Wohnhauses alarmiert. Die ersteintreffende Berufsfeuerwehr konnte ein Nutzfeuer im Garten ausmachen, wovon allerdings keine Gefahr ausging. Wir konnten den EInsatz auf der Anfahrt abbrechen

Person eingeklemmt

Wir wurden am Nachmittag gemeinsam mit dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Der ersteintreffende Rettungswagen, meldete das vermutlich keine Personen eingeklemmt sind. Dies konnte durch den eintreffenden C-Dienst bestätigt, werden, weshalb wir die Alarmfahrt, kurz vor dem Eintreffen abbrechen konnten.