Datum: 2. September 2022 um 20:19
Alarmierungsart: DME
Dauer: 2 Stunden 11 Minuten
Einsatzort: KR-Mitte, Westwall
Weitere Kräfte: B-Dienst , Drehleiter BF Feuerwache 1 , Löschgruppe BF Feuerwache 2 , Löschgruppe FF-Traar , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Aufgrund mehrerer Paralleleinsätze der Berufsfeuerwehr, sowie mehrere Freiwilliger Einheiten, wurden wir am Abend gemeinsam mit der Löschgruppe Traar und der Feuerwache 2 zu einem Wohnungsbrand auf dem Westwall alarmiert.

Krefeld (ots)

Am heutigen Freitagabend,02.09.2022, wurde die Feuerwehr Krefeld an gleich mehreren Einsatzstellen im Stadtgebiet gefordert. In einem Einsatz konnte ein Vogel verletzt gerettet werden.

Um kurz nach halb acht abends erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Krefeld ein Notruf, dass auf der Kempener Allee ein rabenartiger Vogel im 3. Obergeschoss festhänge und sich nicht von selbst befreien könne. Die entsandten Einheiten der Feuerwehr fanden hier tatsächlich einen Vogel vor, der sich mit einem Bein in der Verkleidung einer Balkonbrüstung verheddert hatte und schwer verletzt in luftiger Höhe hing. Über eine tragbare Leiter konnte der Vogel befreit und gerettet werden.

Nur fünf Minuten nach der Alarmierung kam es zu einem Brandeinsatz auf der Hülser Straße. Ein am Straßenrand geparkter PKW stand in Vollbrand. Die ersten eingetroffenen Einsatzkräfte stellten sehr schnell fest, dass es sich dabei um ein Hybridfahrzeug handelte, welches sowohl mit herkömmlichem Kraftstoff, als auch mit einer Gasanlage betrieben wurde. Der Gastank blies bereits ab und so mussten die Löschtrupps mit sehr viel Wasser vorgehen, um die extrem heiße Karosse zu kühlen und letztlich abzulöschen. Aufgrund der großen Hitze wurde der Kraftstofftank undicht, so dass ausgelaufener Kraftstoff aufgefangen und die GSAK zur Entsorgung hinzugerufen werden musste.

Um 20:19 Uhr schließlich meldeten Anrufer über den Notruf, dass es in einem Wohn- und Geschäftshaus auf dem Westwall brenne. Da sich noch Einheiten auf dem Rückweg von einem der vorherigen Einsätze in der Nähe befanden, waren diese sehr schnell vor Ort und konnten sich frühzeitig einen ersten Überblick verschaffen. Zunächst drang dichter Rauch aus einer Tiefgaragenzufahrt zur St.-Anton-Straße, so dass dort der Brand vermutet wurde. Im weiteren Verlauf des Einsatzes stellten die Brandbekämpfer:innen jedoch fest, dass sich der eigentliche Brand direkt neben der Zufahrt in einer Gaststätte im Erdgeschoss des Gebäudekomplexes befand. Es war lediglich der Rauch bereits in die Tiefgaragenzufahrt eingedrungen. Sofort wurden auch hier Löschmaßnahmen eingeleitet und Brandrauch gezielt mit Hilfe mehrerer maschineller Hochdruck-Lüfter ins Freie geführt. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand, es entstand jedoch Sachschaden und durch die Straßensperrung aufgrund der Arbeiten wurde der fließende Verkehr auf der St.-Anton-Straße erheblich gestört.

Die verwaisten Wachen der Berufsfeuerwehr besetzten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr. An allen erwähnten Einsätzen waren ebenfalls ehrenamtliche Einsatzkräfte beteiligt, so dass an diesem Abend neben dem Rettungsdienst die gesamte Feuerwehr Krefeld gefordert war. Es hat sich erneut gezeigt, wie gut und wichtig die gemeinsame Zusammenarbeit von Berufsfeuerwehr- und Freiwilliger Feuerwehr in Krefeld ist.

Kontaktdaten anzeigen

Feuerwehr Krefeld
Ralf Tebarts
Telefon: 02151-8213 1333
E-Mail: fw.leitstelle@krefeld.de
http://www.krefeld.de/feuerwehr