Datum: 25. Dezember 2021 um 16:17
Alarmierungsart: DME
Dauer: 3 Stunden 13 Minuten
Einsatzart: Wohnungsbrand 
Einsatzort: KR-Königshof, Untergath
Fahrzeuge: HLF 7-1 , LF 7-1 
Weitere Kräfte: B-Dienst , Löschgruppe BF Feuerwache 2 , Löschzug BF Feuerwache 1 , Polizei , Rettungsdienst , Stadtwerke Krefeld 


Einsatzbericht:

Krefeld, Samstag, 25. Dezember 2021, 16:18 Uhr, Untergath (ots)

Die Feuerwehr Krefeld löscht Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus. Insgesamt 10 Personen konnten sich vor dem Feuer und Brandrauch vorerst auf Ihre Balkone retten. Sie mussten über die tragbaren Leitern sowie über den Treppenraum heruntergeführt werden und wurden anschließend vom Rettungsdienst untersucht; verletzt wurde niemand.

Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen schon Flammen aus dem Küchenfenster im 1. Obergeschoss. Bewohner vor dem Mehrfamilienhaus meldeten noch 5 Personen in der Brandwohnung. Sofort wurden mehrere Atemschutztrupps zur Menschenrettung eingesetzt. Glücklicherweise konnten sich die Personen aus der Brandwohnung sowie aus der darüber liegenden Wohnung auf die rückwärtigen Balkone selbstretten.

Die Einheit der Feuerwache 2 sowie die Freiwillige Feuerwehr aus Fischeln brachten umgehend tragbare Leitern auf der Rückseite des Gebäudes in Stellung. Schließlich wurden 4 Personen über die Leiter gerettet. Nachdem der Treppenraum durch Hochleistungslüfter vom Rauch befreit wurde, konnten weitere 6 Personen aus dem Mehrfamilienhaus dem Rettungsdienst zugeführt werden.

Alle 10 geretteten Personen, davon 3 Kinder, wurden vom Rettungsdienst untersucht und mussten nicht in ein Krankenhaus transportiert werden. Anschließend wurden sie während der Einsatzdauer in einem Bus der SWK betreut.

Trotz der schnellen Löschmaßnahmen sind derzeit zwei Wohnungen aufgrund des Brandereignisses sowie der Rauchausbreitung derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner der zerstörten Brandwohnung fanden einen Unterschlupf bei Verwandten. Eine weitere Familie ist eigenständig in ein Hotel untergekommen.

Im Einsatz befanden sich circa 40 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr aus Fischeln sowie der Rettungsdienst der Stadt Krefeld. Die Einsatzstelle konnte nach ca. 120 Minuten der Kripo zur Brandursachenermittlung übergeben werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Krefeld
Thomas Hammer
Telefon: 02151-8213 333
E-Mail: fw.leitstelle@krefeld.de
http://www.krefeld.de/feuerwehr